66 plus - gut alt werden in Chieming

66 plus – gut alt werden in Chieming
Fachgespräch zu den Themen Wohnen, Pflege und Betreuung im Alter

Bürgermeisterkandidat Sebastian Heller hat beim „Gori-Wirt“ in Egerer die Veranstaltung „66 plus – Gut alt werden in Chieming“ organisiert und moderiert. Hausärztin Dr. Nicole Schmid, Barbara Sailer (VdK), Franz Aigner, Leiter des gleichnamigen Pflegedienstes in Sondermoning, und Lorenz Ablinger, Vorsitzender des Ökumenischen Sozialdienstes Priental e.V. standen bei der Veranstaltung Rede und Antwort.

Sebastian Heller gab einen kurzen Überblick über die demografische Entwicklung und verwies  darauf, dass von den knapp 5.000 Einwohner*innen im Jahr 2017 ungefähr die Hälfte 50 Jahre und älter waren. Dringend erforderlich sei es deshalb, in der Gemeinde eine Tagespflege sowie seniorengerechte Wohnformen zu entwickeln.

Lorenz Ablinger, ehrenamtlicher Leiter des Ökomenischen Sozialdienstes Priental, stellte in seinen Ausführungen die neu gebaute teilstationäre Tagespflegestätte in Aschau vor. In diese Einrichtung kommen täglich pflegebedürftige Gäste, die tagsüber unter Gleichgesinnten die Angebote der Einrichtung nutzen können, wie gemeinsames spielen und Beschäftigung, Zeitung lesen und gemeinsames Kochen, aber auch Leistungen der Grundpflege oder eine spezielle Betreuung bei Demenz.

Auch Dr. Nicole Schmid, Barbara Sailer und Franz Aigner gaben den anwesenden Zuhörern in ihren Antworten auf die Fragen von Sebastian Heller interessante Einblicke in ihr jeweiliges Tätigkeitsgebiet. Dabei kam bei allen Drei zum Ausdruck, wie wichtig es aufgrund der demographischen Entwicklung künftig sein wird, altersgerechte Wohn- und Betreuungsformen in der Gemeinde anzubieten.

Sebastian Heller sieht in dem Tagespflegekonzept, wie es beispielsweise in Aschau verwirklicht wurde, ein Modell, das für Chieming vorbildhaft sein könnte. Er bekräftigte den Wunsch, dass sich die Gemeinde das Vorkaufsrecht für das Gebäude des ehemaligen Edeka-Ladens sichern sollte, um dort ein solches teilstationäres Pflegekonzept verwirklichen zu können.

Weitere Bilder: 
Zurück

Spruch der Woche

Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.
CICERO